Singapore Design Week: Hat Design Einfluss auf das Alltagsleben?

image_pdfimage_print

Die SDW2019, die im National Design Centre und an verschiedenen Standorten auf der ganzen Insel noch bis zum 17. März stattfindet, umfasst über 80 Programme von mehr als 70 Partnern mit Workshops, Vorträgen und Ausstellungen in den Kategorien Transform my Business, Empower my Community, Inspire my Everyday und Reimagine my Future. Wirtschaft und Politik wurden mit großen Designtalenten zusammengebracht, um Innovationen und Lösungen zu schaffen und so der Öffentlichkeit den Wert von Design nahezubringen.

Für einen ersten Eindruck des Festivals lohnt sich ein Besuch des National Design Centre. Hier präsentiert sich SingaPlural mit dem Slogan Unnatural Phenomena.

Die „unnatürlichen Phänomene“ sind ungewöhnliche Kollaborationen von Industrie und Kreativen, die Grenzen hinterfragen und neuartige Design-Arten entstehen lassen. Enjoy the Silence erkundet die Verbindung zwischen Form und Klang. Die Akustik-Firma AntiCad und das Designstudio Takahashilim A+D sind gemeinsam der Frage „Warum sind unsere Ohren so geformt, wie sie sind?“ nachgegangen. Damit sie Schwingungen in Töne modulieren können. Die skulpturale Akustikinstallation ist mit 3D-Drucker-Technologie entstanden. Mit komplexer Geometrie und schallabsorbierendem Material wurde eine „unnatürliche“ Ruhezone in lauter Umgebung geschaffen. Nützliches Design sozusagen.

In seiner Eröffnungsrede zur SDW2019 sprach Chee Hong Tat, Hoher Staatsminister im Ministerium für Handel & Industrie und im Bildungsministerium, im National Design Centre darüber, dass sich Design auf alle Aspekte des Lebens auswirkt: „Von alltäglichen Produkten über Geschäftsstrategien bis hin zu öffentlichen Richtlinien, überall spielt Design eine entscheidende Rolle bei der Umwandlung, Stärkung und Inspiration von Einzelpersonen und Organisationen.“ Design geht uns also alle etwas an und wird auch von jedem genutzt.

IPSE IPSA IPSUM ist eine lokale Marke für Möbel und Accessoires, die sich an anspruchsvolle Eigenheimbesitzer richtet. Die beiden vorgestellten Kollektionen präsentieren eine Neuinterpretation von Mode und Nostalgie, inspiriert vom reichen Kulturerbe Singapurs. Aus alt mach neu – das funktioniert mit neuen Farben und Materialien wunderbar.

Die Mitmach-Installation AUTUMN versetzt den Besucher mit Hilfe einer VR-Brille in den virtuellen und goldenen Herbst. Unter dem Ventilator ist eine kühle Brise auf der Haut zu spüren. Während echte Windräder im Wind tanzen, ist durch die Brille warmes Sonnenlicht auf einer Waldlichtung zu sehen und das Material der kreisenden Windräder fühlt sich wie fallendes Laub an. Diese Installation ist ein Beispiel dafür, dass Kunst und Design Aktion benötigen. Man muss es ausprobieren, sonst sind es nur Windmühlen, die aneinandergeklebt sind.

In der Lobby des National Design Centre sind noch mehr Unnatural Phenomena zu bewundern, anzufassen und auszuprobieren, die Design Week Singapore 2019 läuft bis zum 17. März 2019.

Please share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow by Email
Facebook
Twitter
LinkedIn