Art Stage Singapore

image_pdfimage_print

Gründer Lorenzo Rudolf schrieb während der vergangenen Art Stage Schlagzeilen, als er sich darüber beschwerte, dass der Staat keinerlei Unterstützung bei der Entwicklung der singapurischen Kunstszene gewähre.

Die Ausstellerzahl schrumpft jährlich, weil die Standgebühren für Künstler und Galeristen zu teuer sind. Diese liegen um ein Vielfaches höher als in den benachbarten Ländern, die wiederum einen Boom der Szene erleben.
„Das starke Wirtschaftswachstum hat dazu geführt, dass viele neue Galerien und private Museen auf den Philippinen, in Indonesien und Thailand eröffnet wurden. Der einzige Ort, an dem wir stagnieren, ist Singapur“, sagt Lorenzo Rudolf damals der Straits Times.

Umso schöner, dass der Schweizer nun doch weitermacht und vom 25. bis 27. Januar 2019 die 9. Ausgabe der Art Stage Singapore stattfindet. So konnte ich den Macher bei der Launchparty im Warehouse-Hotel kennenlernen, denn meine Freundin Susanne hatte eine Einladung und ich durfte mit. Von mir auf die vergangenen Schlagzeilen angesprochen schmunzelte er: „Wir haben ja nicht direkt gesagt, dass wir hier weggehen.“

Die ART STAGE sieht sich als Stimme, die die Interessen asiatischer Kunst in der globalen Szene vertritt. In den jährlich stattfindenden Ausstellungen konzentriert man sich auf zeitgenössische Kunst aus Indonesien, Philippinen, Malaysia, Singapur, Thailand, Vietnam, Kambodscha, Laos und Myanmar. Auf der Party habe ich unter anderem den Künstler Justin Lee kenengelernt und seine Figuren aus Kunststoff angesehen.

Die Party war ein großer Erfolg und wir haben uns einen schönen Abend gemacht. Susanne beschäftigt sich schon lange intensiv mit Kunst und kennt sich in Singapur sehr gut aus. Ich neige oft dazu, Objekte als Blödsinn abzutun, nur weil ich sie nicht auf Anhieb verstehe. Darum macht es mit ihr so viel Spaß, weil sie mich auf Dinge aufmerksam macht, die ich sonst übersehen hätte und immer eine gute Geschichte über anwesende Künstler auf Lager hat. Danke Susanne, dass Du mir immer wieder die eine oder andere unterhaltsame Lehrstunde gibst!

2 Antworten

  1. Anonymous sagt:

    Hallo Frauke …. wir sind glücklich vieles aus der ” Fremde ” von euch zu hören und viel daraus von den Sitten und Gebräuche zu lernen danke es tut sich jedes mal eine neue Welt für uns auf …. bis bald herzlich Jutta und Ulli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow by Email
LinkedIn
Share