Films at the Fort

image_pdfimage_print

Picknick und Kino, eine tolle Kombination. Jedes Jahr findet im Fort Canning Park das Outdoor-Kino über mehrere Wochen statt. Zum Glück hat Karin uns schon vor ein paar Wochen darauf aufmerksam gemacht und Karten für „The Guernsey Literary and Potato Peel Pie Society“ besorgt, denn kurzfristig waren keine Tickets zu bekommen. Die Vorstellung war, wie auch alle anderen, restlos ausverkauft.

Nach einem gemütlich verbrachten Sonntag haben wir uns um 18 Uhr am Einlass, dem Gothic Gate, verabredet und hatten auch noch das Glück, dass an unserem Abend kostenlos Sitzkissen verteilt wurden. Zum Dinner mit Hamburger und Dips haben wir es uns auf der großen Rasenfläche gemütlich gemacht. Es fühlte sich in etwa so an, wie am Timmendorfer Strand: Die Picknickdecken wurden dicht beieinander platziert, weil ja jeder einen guten Blick auf die Leinwand haben möchte. Ist im normalen Kino auch nicht anders. Viele waren mit vollgepackten Essenskörben ausgestattet und die Kenner outeten sich mit mitgebrachten Gläsern, um nicht aus Plastikbechern trinken zu müssen. Nur Alkohol darf nicht mitgebracht, sondern muss vor Ort gekauft werden. Der Film war ok, etwas zu viel Liebesschmerz für die Handlung. Das war aber egal, denn die Stimmung in der Menschenmenge war toll und der Inhalt daher unwichtig. Leider haben wir die letzte Vorstellung erwischt und können diesen Ausflug in diesem Jahr nicht wiederholen. Doch Outdoor-Kino wird auch an anderen Plätzen angeboten, ich werde mal recherchieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow by Email
LinkedIn
Share