Kategorie: Ausflüge

image_pdfimage_print

Besuch bei den Pandas

Kai Kai ist der totale Poser und genießt die Aufmerksamkeit der Zoo-Besucher. Jia Jia ist dagegen sehr scheu und zieht sich lieber zurück. Dafür gibt es sogar eine Entschuldigung auf einem Schild an ihrem Gehege. „Warst Du schon bei der River Safari?“ – „Nö, Zoos sind nicht so mein Ding.“...

What to do at CNY – Open house im Istana

Wer über die Chinese New Year-Feiertage in Singapur geblieben ist und am 6. Februar noch nichts vorhat: Der Istana öffnet seine Pforten. Nur wenige Tage im Jahr ist die Anlage des Istanas für die Öffentlichkeit zugänglich. Wer schon immer mal wissen wollte, wie und wo die Präsidentin Singapurs, Halimah Jacob,...

Bukit Timah – Der höchste Gipfel von Singapur

Bergsteigen in Singapur. Kein Problem und schnell erledigt! Die höchste natürliche Erhebung in Singapur ist der Bukit Timah. (Bukit ist malaiisch für Hügel.) Wir haben den Aufstieg auf uns genommen und sind die 163,63 Meter mutig hochgeklettert. Ein netter Spaziergang, der bummelige 30 Minuten dauert. Die Hinfahrt mit Bus und...

Warum die Alkaff-Brücke so bunt geworden ist

Wie oft schlendere ich an Kunst vorbei, die in der ganzen Stadt großzügig verteilt ist? Manchmal gehe ich achtlos vorüber, meistens bleibe ich zumindest kurz stehen. „Public Art“ wird seit einigen Jahren in Singapur sehr wichtig genommen. Das Prinzip lautet, dass jedem Bürger des Stadtstaates der Zugang zur Kunst ermöglicht...

Tian Tan in Hong Kong

In Hong Kong gibt es so vieles zu sehen und zu erleben, ich bin echt verliebt in diese Stadt. Während meines ersten Besuchs stand auch ein Ausflug zum „Tian Tan“, oder auch „Big Buddha“ genannt, an. Noch vor einem viertel Jahrhundert war das Kloster Po Lin einsam in die üppige...

Frauke vom Dach – meine liebsten Rooftop-Bars

Es gibt so viele Rooftop-Bars in Singapur, aber nur eine kann die höchste sein: Das 1-Altitude, auf 282 Meter im 62. Stock am Raffles Place gelegen, bietet einen einzigartigen 360°-Blick. Wenn es nur irgendwie geht, werden die Dächer Singapurs zur Bar umgewandelt und darunter gibt es phantastische Locations, die nicht...

Eiskaffee mit Porträt

Ich habe mich selbst getrunken. (Kein Schreibfehler.) Im arabischen Viertel in der Haji Lane gibt es das Café „Selfie Coffee“. Nach der Bestellung des Getränks macht man ein Selfie mit dem Handy und dieses wird auf einer dicken Milchcreme in Farbe aufgedruckt. Lustiger Gag für eine Pause zwischendurch und mit...

Mit dem Kopf eines Löwen und dem Körper eines Fisches: Der Merlion

  Fünf Merlion-Statuen finden sich in der Stadt, die nur mit der Genehmigung des Singapore Tourism Board (STB) gebaut werden durften. Als eingetragenes Markenzeichen darf nämlich nur das STB das Fabelwesen vermarkten. Der Fischkörper steht für die Lage am Meer und hängt mit dem Ursprung Singapurs zusammen, das aus einem...

Heritage Trail auf Sentosa

Auf Sentosa eröffnete am 8. September das Amara Sanctuary Resort seinen Spazierweg mit Blick auf die Geschichte der britischen Kolonialzeit. Der Trail erkundet Orte und Geschichten aus dem Zweiten Weltkrieg und bietet einen Einblick in das Leben britischer Soldaten in Singapur. Zwanzig Suiten des Hotels befinden sich in alten Gebäuden,...

Choa Chu Kang Cemetery – Der größte Friedhof Singapurs

Im äußersten Westen der Stadt bin ich selten unterwegs, mit Bus und Bahn dauert es Ewigkeiten dorthin und mit dem Taxi ist zwar die Hinfahrt sehr einfach, doch um zurückzukommen muss man eher bangen, dass sich ein Fahrer zum Abholen erbarmt. Umso schöner, dass Cony vorgeschlagen hat, mit ihrer Vespa...

Follow by Email
Facebook
Twitter
LinkedIn